Blue day - Free Template by www.temblo.com
WILLKOMMEN AUF MEINER PAGE

Herzlich Willkommen auf meiner Seite. Ich freue mich über den Besuch aber auch über
gute Kommentare, Lob, Kritik, Anregungen und Einträge in meinem Gästebuch.
Schlag den Raab!

Hier mein Nachtrag: ein wenig verspätet, aber besser als nie. Letzten Samstag ging es nämlich in die 11. Runde bei Schlag den Raab und der Kandidat Olufemi kämpfte um sagenhafte 2,5 Millionen Euro! Ja hört sich süper an, aber dennoch dachte ich mal wieder daran, dass das alles ein wenig gefaket ist. Ich konnte mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Raab keines der zu bestehenden Spiele zuvor nicht schonmal gespielt hat bzw darauf vorbereitet war. Umso verwunderter war ich dann, als Olufemi letzten Samstag dann doch wirklich gewann. Er ist somit der vierte Kandidat der bei Schlag den Raab dann tatsächlich den Raab geschlagen hat Läuft also doch alles mit rechten Mitteln ab oder war dieser Sieg einfach zwingend notwendig um die Show glaubhaft zu halten? Raab hatte zuvor immerhin viermal hintereinander gegen Kandidaten gewonnen, die ihn eigentlich locker hätten schlagen können. Da kommt in jedem Fall Skepsis auf und wie ich in andern Foren laß, nicht nur bei mir Ich kann mir durchaus vorstellen, dass auch dieser Sieg nur gefaket war und ein Sender wie Pro7 kann durch die ganze Werbung etc ja sowieso auch eine scheinbar hohe Summe wie 2,5 Millionen Euro ohne große Probleme wegstecken.. Naja man wird es wohl nie erfahren ob alles echt ist oder die Sendung eben doch wieder zu einer der zahlreich gestellten Unterhaltungsshows gehört. Angucken wird man es sich trotzdem weiterhin, auch ich..
4.6.08 17:28


Augen zu und durch? Oder wie?

''An machen Tagen ist das Leben halt nur im Vollrausch zu ertragen'' - ziemlich cooler Spruch wie ich finde, und genau passend momentan. Uhm ja ok, das klingt wirklich komisch. Aber wenn man das ganze jezz als Metapher (?) übersetzen würde, dann kann man das auch anders sehen. Also praktisch, dass es manchmal vllt besser wäre alles mit ganz anderen Augen zu sehen und die Realität für einen kurzen Moment zu vergessen. Jo und genau so mein ichs! Immoment würde ich nämlich zu gerne die Realität ausknipsen und am besten mit Augen zu das Leben durchqueren. Wenigstens momentan Okk und nun beginnt der Teil dieses Eintrags, vor dem ich mich schon seit einigen Wochen drücke und der mir weiß Gott schwer fällt. Und genauso weiß ich, dass diese Art von Einträgen wirklich kein Schwein interessiert und das es vllt einfach nur ein Stück Selbstfindungsphase von mir ist, aber nun gut. Demnächst kommen auch mal wieder Themen-gebundene Einträge, versprochen

Mmhh wo fange ich am besten an? Vllt dabei, dass ich die letzte Zeit sehr gerne nochmal zurückdrehen würde.. nur ich glaube nichtmal dann wüsste ich bis wohin genau zurückgedreht werden müsste. Entweder zurück in den März/April oder noch weiter zurück in letztes Jahr Sommer. Ich glaube ich wäre mit beiden Möglichkeiten sehr zufrieden, denn es ist einfach so, dass man sich den Verlauf der Dinge zwar nicht immer aussuchen kann aber man kann ihn dennoch in manchen Punkten steuern. Okk das klingt sehr wirr, ich weiß. Naja dann halt ganz direkt: zur Zeit läufts einfach nicht. Momentan könnte ich oft einfach nur heulen, auch wenn ich im nächsten Moment dann wieder denke 'ach so schlimm ists doch gar nicht'. Bin ich es die sich so verändert hat oder sind es die anderen? Ich denke jeder verändert sich im Laufe der Zeit in gewisser Art und Weise- es kommt dann nur darauf an wie man sich verändert. Manche verändert sich zum positiven hin und manche zum negativen (das ist dann natürlich noch ne Sache von Interpretation). Ich frag mich zur Zeit einfach, wo sind die schönen Zeiten hin? Wo sind die Tage an denen ich nicht endlos lang am Pc sitze und einfach nur schlafe, sondern an denen ich voller Spaß was mit meinen Freundinnen unternehme? Oder an denen ich morgens aufwache und denke 'yees, das wird gut'? Ich will endlich wieder Zufriedenheit und Spaß an der Sache haben.. aber ich denke das hat auch was mit meiner Einstellung zu tun. Man kann schließlich nicht Dinge die schlecht laufen immer gleich auf andere schieben, zuerst sollte man immer bei sich anfangen, finde ich jedenfalls. Und jezz sind wir an dem Punkt angelangt von wegen Selbstfindungsphase und sowas. Also was muss ich an mir und meiner Einstellung ändern damit es demnächst vllt besser läuft? Ich weiß nicht, aber irgendwie denke ich dass es mit 'Augen zu und durch' einfach nicht getan ist. Ich denke mit Problemen sollte man immer offensiv umgehen und sie nicht totschweigen. Und da weiß ich dann gleichzeitig, dass ich mit zwei verschiedenen Parteien (ich nenns jezz einfach mal so;D) reden müsste. Und das schnell und dringend bevor es weiter alles abdriftet..

Mmhh eigentlich hatte ich mir für diesen Eintrag so viel vorgenommen zu sagen, weil ich denke dass ich sowas nicht sehr oft schreibe und es eigentlich in einem Zug irgendwie 'abhaken' wollte. Aber nun kommts mir so vor als hab ich ne ganze Menge vergessen bzw mir fällt auch einfach nichts mehr ein zu sagen. Aber nun gut. Ich hoffe einfach, dass die nächste Zeit besser wird und sich alles wieder findet. Und ich weiß ja auch wie ich meinen Teil dazu beisteuern muss bzw mit wem ich reden muss, dass es sich bessert. Obwohl es mir jezz schon wieder unter den Fingern juckt, denn eigentlich hab ichs schon oft genug versucht- das mit dem Reden. Und irgendwann ist eben der Punkt gekommen an dem es nervt weiter hinterherzureden/laufen.. Okk ich denke das wars erstmal. Zum Schluss vllt noch: nicht fragen sondern handeln! Gut und mit diesem Spruch beende ich das hier. Adé

7.6.08 20:46


Inspiration pur!

Oja! Inspiration pur ist hier das Stichwort, denn seit gestern bin ich wieder voll im 'Blog-Fieber' drin. Gründe dafür gibt es genau zwei: zum einen ist gestern die neue Neon eingetrudelt und die kürt unteranderem die 55 besten Blogs der Welt- meine Güte, die sind wirklich richtig gut (mehr dazu später). Und ja, zum anderen bin ich gestern mal wieder dem 'Surfrausch' zum Opfer gefallen und bin auf wirklich coolen Blogs hängengeblieben, die mir alle ein bisschn mehr Inspiration und vorallem Motivation gegeben haben! Die Blogs sind teilweise so gut gestaltet und vorallem haben mich die verschiedenen Themen immer wieder begeistert, es gibt ja so viel über was man alles schreiben kann :D haha! Naja als erstes hab ich dann mal mein Design geändert. Das neue ist zwar jezz nichts besonderes aber ich hoffe wenigstens eine Person (H) hört jezz endlich auf zu meckern ;p Uuuuund ich hab mir vorgenommen das hier (besonders auch in den Ferien) wieder ernster zu nehmen und über ganz viel zu schreiben! Ja ich weiß, diese Motivationswelle wird wahrscheinlich übermorgen schon wieder weg sein, aber man kanns ja mal versuchen. Vielleicht bleibe ich diesmal ja wirklich dran, Ideen hab ich momentan jedenfalls genug. Wirklich cool fand ich gestern aufjedenfall so nen paar Modeblogs.. nicht das ich jezz auch nur noch über Mode schreiben will, aber man bekommt echt viel Anreiz auf diesen Seiten. Ich beneide die Blogerinnen dann immer um ihren teilweise echt sehr guten Stil und vorallem auch um ihr Geld, sich all diese Sachen finanzieren zu können ;( Verwundert hat mich beispielsweise auch, dass es Schuhe die es erst seit Frühjahr bei uns im H&M zu kaufen gibt, in Schweden schon letzten Sommer gab- da würd ich jezz doch gerne mal nach Schweden fahren. Vielleicht schaut man auf diesem Schweden-Modeblog sich ja jezz schon die H&M Kollektion von nächstem Jahr an, wer weiß ;p Ich werde nun noch ein bisschn weiter rumsurfen und der nächste Eintrag ist nicht fern, das könnt ihr mir glauben. Das war jezz quasi so nen Test-Eintrag auf neuem Design ;D Zum Schluss noch ein kleiner Tipp, schaut mal bei www.neon.de/radio vorbei- das ist nen Internetradio wo wirklich coole Musik läuft, und wenn eure Musiksammlung aufm Computer schon genauso ausgelutscht ist wie meine, dann ist dieses Radio die perfekte Alternative!

Machts gut und auf ein baldiges Wiedersehen! Oder Wiederschreiben? :D Marrrrrrreike!

15.6.08 10:48


P wie peinlich und P wie Photoshop

Was haben Autos in Werbeanzeigen und Models auf Magazincovers gemeinsam? Richtig, sie wurden alle mit Photoshop digital nachlackiert. Das dabei auch mal was schiefgehen kann, liegt ja quasi auf der Hand. Und so ist es doch immer wieder lustig wenn man Fehler auf Werbeanzeigen entdeckt. Was dabei alles so schiefgehen kann bzw schon schiefgegangen ist, das nimmt der ziemlich coole Blog www.photoshopdisasters.blogspot.com auseinander! Dieser Blog, der ebenfalls von der Neon empfohlen wurde, ist wirklich herrlich amüsant und es ist wirklich erstaunlich welche Peinlichkeiten teilweise beim retuchieren übersehen werden - hier jezz schonmal ein kleiner Einblick in die vielen Photoshoppannen:

15.6.08 12:20


wir am berlinern <3

Am Wochenende waren wir also in Berlin. Zwar nicht in Vollzahl, aber immerhin Loui, Edda und ich haben die Hauptstadt erkundet! Mein Resultat dazu ist schlichtweg überwältigend =) Die Stadt ist einfach total faszinierend und vorallem beeindruckend riesig! Da ich das letzte Mal vor 5 Jahren oder so in Berlin war, hatte ich ganz vergessen wie schön es dort ist und ich war überrascht wie viel neues ich dort gesehen habe. Ich glaube selbst wenn man 10 x schon da war, kann man immernoch nicht alles gesehen haben. Na gut wir waren bloß 3 Tage da, von daher ist es einleuchtend dass wir nur einen Teil der Stadt erkunden konnten- dennoch: wir haben so viel gesehen, so viel erlebt und so viel Geld ausgegeben- es hat sich gelohnt! Zwar wär ich gern noch ne Woche länger geblieben, aber auch die tollsten Tage müssen irgendwann ja mal enden.

Losgefahren sind wir am Freitag. Früh morgens um acht (ok so früh ist das ja auch nicht) haben wir uns auf den Weg zum Bahnhof gemacht und dort die verhältnismäßig teuren Tickets gekauft. Ich denke dass wir fürs nächste Mal gelernt haben, die Tickets dann auch wirklich rechtzeitig zu kaufen Nun gut- mit drei Ländertickets ging dann die große Reise los. 6 Stunden Zugfahrt mit Zwischenstopps in Braunschweig und Magdeburg Buckau (das letzte Kaff überhaupt) und dann kamen wir erschöpft aber glücklich endlich in Berlin an! Die erste U-Bahnfahrt war schon ein kleinwenig verwirrend, aber in den drei Tagen dann wurden wir schon fast zu kleinen U-Bahnprofis, hahaha. Nachdem wir im Jugendgästehaus angekommen sind, haben wir erstmal ausgepackt und unser Zimmer unter die Lupe genommen. Ich fands für den Preis echt voll in Ordnung, war schließlich alles drin was wir brauchten und eigentlich brauchten wir das Zimmer ja auch nur zum schlafen. Ja dann ging auch schon die erste Fahrt Richtung Stadtmitte los- ein bisschn Shopping und dann noch ins Kino (Charlie Barklett) und schon war der erste Tag auch schon fast rum. Wir haben uns dann noch Chinanudeln geholt und aufm Zimmer dann den ersten Tag mit unserer Videokamera ausklingen lassen. Tag zwei: Ein klein wenig müde sind wir morgens um 8 aufgestanden und haben das Frühstücksbuffett genossen (es war wirklich lecker, nur das Obst hat gefehlt). Frisch gestärkt sind wir dann mittels U-Bahn wieder in die Innenstadt gedüst und haben geshoppt was das Zeug hält. Edda und ich haben uns dann noch jeweils 3 Donuts gekauft und das war wirklich zu viel :D Naja 1000 Kalorien hin oder her, wenn wir schonmal in Berlin sind müssen wir ja schließlich auch bei Dunkin Donuts gewesen sein, wa? Cool war auch noch der CSD (hieß das so?)- aufjedenfall gabs da ne Demo der Homosexuellen und bei denen ging ganz schön die Party ab ;p War aufjedenfall lustig das anzugucken und Fotos von manchen skuril gekleideten Leuten zu machen! Bis Ladenschluss haben wir dann noch unser Geld ausgegeben und danach gings dann zum fertig machen nach 'Hause' Schön aufstylen (wir sind ja richtige Berliner) und dann ab inne Cocktailbar! War ein schöner Abend und outfittechnisch hat uns da keiner was vorgemacht, hahaha. Tag drei und somit auch der letzte Tag ;( Sehr früh aufgestanden, Koffer zu Ende gepackt und nocheinmal schön gefrühstückt. Dann gings ab zum Bahnhof, Koffer ins Schließfach packen und auf gehts BERLINER KULTUR erleben! Nach ein paar Startschwierigkeiten (Eddas Kreditkarte war verschwunden bzw im U-Bahnticketschalter steckengelassen- allerdings NICHT geklaut) gings dann ab auf die Berliner Fanmeile am Brandenburgertor. Das war dort schon richtig cool, auch wenn wir das Spiel uns da leider nicht angucken konnten. Dann gings noch ins Yellow Sunshine, Tristans Empfehlung, das ist das erste Bio-Vegeratische-Restaurant Deutschlands. OH und das war vllt lecker dort!! Danach haben wir uns dann noch die East Side Gallery angeguckt und waren noch vorm Fernsehturm (leider nicht oben)- naja und dann mussten wir auch schon schnell zurück zu den Schließfächern und zum Hauptbahnhof. Mit einem letzten Starbucks Frappuchino gings dann mit Zug wieder Richtung Heimat- es war eine tolle Reise!

Fazit: Eine tolle Stadt, viel gesehen, viel erlebt, coole neue Stylingideen entdeckt :D, viel viel Geld ausgegeben, tolle Fotos gemacht und super Videotagebuch geführt- einfach eine bleibende Erinnerung und ich will ganz schnell wieder zurück dorthin Mädels!!! Ach ja und ich hab jezz sozusagen eine Ray Ban Sonnenbrille Zwar eine gefälschte aber trotzdem cool, haha

30.6.08 15:50


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. | Design: Sabrina Ösch
Inhalt: © 2007 by Autor/in | Host